Ich lade Sie auf meine Reise ein

Als gelernte Köchin ging ich in die Karibik, weil ich die Chance hatte, guten Freunden beim Hotel-aufbau zu helfen und dies mit einem Jahr Auslandsaufenthalt zu verbinden. Daraus wurden unvergessliche 10 Jahre. Mich hatten die Karibik, das Leben und die Leute fasziniert. Durch die Arbeit mit Einheimischen im Hotel habe ich Kultur und Essen kennen gelernt.

Meine Neugier lies mich eines Tages die Kochbanane entdecken. So kam ich zum ersten Mal in  den Genuss der Plantain, in allen Variationen und  Reifegraden, ich habe gelernt wie sie geschält, gekocht,  gegart gebacken und frittiert werden können.

Immer schon fand ich Plantain chips einmalig, durch ihren sehr feinen und eigenen Geschmack, ähnlich wie Kartoffelchips, aber doch anders. Im Gegensatz zur Kartoffel hat die Kochbanane mehr Vitamine und Ballaststoffe und nimmt daher auch weniger Fett auf beim frittieren. Schon damals hatte ich die Vision, die Chips in die Schweiz zu bringen. Was mich damals abgehalten hat, war der Schritt, eine eigene Unternehmung zu gründen.

Vor ca. 2 Jahren, schon länger wieder in der Schweiz etabliert, ist mir die Kochbanane im Supermarkt aufgefallen. Da habe ich gedacht, ok, sie hat es in die Schweiz geschafft und machte mich auf die Suche der Plantain chips, vergeblich.  Nach etlichen Recherchen stellte ich fest, dass es zwar die Kochbanane in die Schweiz geschafft hat, die Chips aber nicht, denn die Kochbanane ist bei den Schweizern immer noch weitgehend unbekannt. Somit ist meine Idee von Plantainchips, BanChips mit verschiedenen Geschmäcker geboren. Bewusst wollte ich alt Bekanntes wie z. B. den Paprika Geschmack mit den unbekannten BanChips vereinen, lange habe ich an den Gewürzmischungen getüftelt, lange musste mein Familien und Freundeskreis probieren und Bewertungen abgeben. Das Endergebnis kommt überraschend gut an. Somit wurde die swiss chips GmbH gegründet.

© swisschips.ch · All Rights Reserved